Erfahrungsbericht Rebecca Fraek

Rebecca Faek, Fitness- und YogatrainerinIch war kürzlich in Goa/Indien, wo ich meine Ausbildung zur Yogalehrerin gemacht habe. Als einziges Supplement hat ich das Greenforce Intense Pulver dabei.

Ich war schon darauf vorbereitet, dass es sehr anstrengend werden könnte. Zuhause ernähre ich mich aufgrund meines Berufes schon sehr eiweißreich und so gut es geht „clean“. In Indien gab es fast ausschließlich vegane Buffets - viele Speisen waren frittiert und der Brotanteil war sehr hoch (Naan, Papadam, Pita usw.). So viele Kohlenhydrate und schwer verdauliche Kost war mein Körper einfach nicht gewohnt. Ich habe mir deshalb morgens nach den ersten zwei Stunden Yoga am Buffett ein leichtes Kokosporridge geholt und das mit einem Schokosaucentopping - zwei Löffel Greenforcepulver mit etwas Wasser vermischt - aufgepeppt.

Mein Tagesablauf war jeden Tag:
06:30 Uhr 2 Stunden Yoga (Ashtanga + Vinyasa) 
9:00 Uhr 1 Stunde Meditation 
10:00 Uhr Porridge mit Greenforce
11:00 Uhr Anatomie & Physiologie 
13:00 Uhr Lunch
15:00 Uhr Alignment & Adjustment 
17:00 Uhr Teacher Training & Workshops

Es gab keinen Kaffee – aber nach dem Greenforce-Porridge hat es sich angefühlt, als hätte ich eine Tasse getrunken. Ich war fit und konnte das Programm richtig gut durchziehen. Super gesund, gibt Energie und belastet null! Und bestanden habe ich natürlich auch.

Rebecca Faek, Fitness- und Yogatrainerin